Springe zum Inhalt →

Du bist touchable

Disney Research in Pittsburg hat die Technologie des kapazitiven Displays, wie wir es z.B. vom iPhone kennen, weiter entwickelt. Dadurch ist es den Forschern möglich auch andere leitende Oberflächen durch anfassen in Steuerelelemente zu wandeln. „Touché“ eine neue „Swept Frequency Capacitive Sensing Technique“, kann aber nicht nur einen einzelnen Fingerdruck messen, sondern auch komplexe Konfigurationen der menschlichen Hände und des übrigen Körpers.

Eine Technologie die es erlaubt durch verschiedene Bewegungen bzw. Hautkontakte Elektronik zu steuern kann durch aus sinnvoll sein. Das loslassen vom Lenkrad z.B. könnte sanftes abbremsen auslösen oder solange jemand in einem Gewässer steht einen Stromkreis unterbrechen.

via make

Veröffentlicht in Digitalisierung iPhone, iPad & IOS

2 Kommentare

  1. Xcion Xcion

    Als Bedienung für den MP3 Player ist die Idee sehr gut, die anderen sind zwar möglich, aber ich sehe da keinen praktischen Nutzen. Vor allem das erkennen ob ich vor dem Sofa eingeschlafen bin oder mich nur anders hingelegt habe ist mit dieser Technologie eigentlich nicht möglich.

  2. Xcion Xcion

    Als Bedienung für den MP3 Player ist die Idee sehr gut, die anderen sind zwar möglich, aber ich sehe da keinen praktischen Nutzen. Vor allem das erkennen ob ich vor dem Sofa eingeschlafen bin oder mich nur anders hingelegt habe ist mit dieser Technologie eigentlich nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.