3 Dinge, die Apple ruhig auch revolutionieren könnte…

Jetzt hat Tim Cook als neuer Apple-Chef keine leichte Aufgabe. Der gute Steve Jobs hat den MP3-Player revolutioniert, das Mobiltelefon neu erfunden, den Tablett-Markt zu einem solchen gemacht und ganz nebenbei den PC-Markt so gut wie zerstört.

Natürlich war das nicht alles Steve Jobs, allerdings hatte der gute Steve schon ein Gespür für die richtige Ausrichtung gehabt. Was müsste der gute Tim Cook wohl tun um einen ähnlichen Stellenwert zu bekommen? Die folgenden Punkte sind zwar nicht die wahrscheinlichsten, aber zumindest könnte ich mir hier eine Innovation durchaus vorstellen können.

1. iCar
Natürlich gibt es schon, unter anderem bei Tesla Motors, nette funktionierende Elektroautos. Allerdings, wollen sich diese nicht so recht am Markt etablieren. Eine totale gewollte Verknüpfung mit Netzdiensten wie Facebook oder iTunes wäre wünschenswert und sicher auch gekauft.

2. iWatch
Erste Versuche den iPod Nano an der Hand zu tragen sind zwar nett, aber was dieser Kombination fehlt ist “das Internet”. Ich könnte mir hier auch eine Verknüpfung mit dem iPhone vorstellen. Man könnte SMS und sonstige Nachrichten, sowie dringende Telefongespräche (ala Knight Rider) darüber führen. Das wäre doch mal cool.

3. AppleTV Extreme
Das “normale” Fernsehen muss weg. Zumindest wenn ich die Entwicklung der letzten Jahre sehe und die Tatsache, dass ich beim gucken immer mehrere Gehirnzellen verliere obwohl ich dabei gerade keinen Alkohol konsumiere, lassen den Wunsch das Fernsehen zu revolutionieren in mir aufsteigen. Ich will meine Sendungen gucken wann und wie ich will, und nicht wie es mir ein “Sender” vorschreiben will. Erste Bemühungen sehen wir in dieser Richtung schon mit dem AppleTV.

Welche Produkte könntet ihr euch denn vorstellen?

Eine Antwort auf „3 Dinge, die Apple ruhig auch revolutionieren könnte…“

  1. Pingback: Netzartig » Apple räumt den Fernsehmarkt auf

Kommentar verfassen