Die Entwicklung des Fernsehens – Was mögt ihr?

Wie wahr, wie wahr…

Es ist natürlich nicht alles schlecht. Aber sagen wir überdimensioniert und schlicht katastrophal ist die Entwicklung schon die das Fernsehen schon. Zumindest, wenn man sich die vielen Billigproduktionen ansieht, die uns als “Fernseh-Film” verkauft werden. Lichtblicke bieten uns Filme wie Avatar, die zwar keine gute Geschichte erzählen aber zumindest in 3D recht beeindruckend sind. Und auch die neuen Formate, wie z.B. Lesch´s Kosmos oder auch die Dokumentationen welche man auf N24 und DMax sehen kann, recht nett produziert. Aber auch diese sind im Prinzip nur optisch aufpoliert womit der Kollege Lesch wieder recht einsam in der Innovation schwimmt.

Vielleicht wäre ein Abgleich mal interessant…

Was guckt ihr und warum? Nur Filme, Doku´s, Serien … noch im traditionellen Fernsehen oder ist der Fernseher nur Display für den AppleTV,PS3 und Rechner?

3 Antworten auf „Die Entwicklung des Fernsehens – Was mögt ihr?“

  1. Alle beschweren sich, das nur “Schrott” im Fernsehen kommt. Aber alle gucken’s. Wenn es keine Zuschauer mehr gäbe, dann würden die Fernsehsender die “Trash”-Progamme nicht mehr produzieren, denn sie wollen ja auch Geld damit verdienen.

    Meiner Meinung nach ist es eher eine Frage der Menschen selbst, nicht das Fernsehprogramm – warum ist Fernsehen immer noch so erfolgreich? Warum schauen die Menschen noch zu

    Wieder mal die Ei/Huhn Frage, vielleicht?

    1. Naja, das Programm, genauer gesagt die einschaltquoten, werden nicht gewählt, sondern ermittelt. Soweit ich mich erinnere sind nicht mal 2000 Haushalte von der Messung betroffen. Aber ich werde das nochmal aufarbeiten 😉

Kommentar verfassen