Robotervögel – Viel echter gehts nicht!

Ich habe an dieser Stelle öfter schon über Roboter geschrieben. Meistens immitieren diese aber menschliche Wesenszüge oder die von Insekten. Auch Roboter die fliegen können hatten wir hier schon. Beängstigend würde ich allerdings finden, wenn man einen Roboter nicht auf anhieb von einem Menschen unterscheiden könnte. Auch wenn wir bei den Menschen noch nicht soweit sind haben es die Forscher vom Bionic Learning Network geschafft einen Vogel nahezu perfekt zu immitieren. Das Ergebnis sieht man hier:

Und wie funktioniert das ganze?

Interessant wird es dann, wenn man sich überlegt auch eine Kamera einzubauen und das ganze dem Staat oder der Polizei zur Verfügung stellt.

Darauf gebracht haben mich übrigens Tim und Holgi vom NSFW-Podcast. Danke Jungs!

2 Antworten auf „Robotervögel – Viel echter gehts nicht!“

  1. Wie verstörend muss es für anderen Vogel dann sein? Mit umweltgiften und urbaner Expansion, können Tiere und Vogel mittlerweile umgehen, aber mit sowas.

    Aber für Menschen muss sowas verstören sein. Wie soll sich ein Bayer verhalten wenn ein Bionik-Bär durch die Wälder flaniert?

Kommentar verfassen