Richtlinien für Spielplätze

Im folgenden werden Richtlinien zur korrekten Verhaltensweise auf Spielplätzen veranschaulicht. Die gezeigten Szenen unterstreichen die Konsequenzen bei Ignoranz, ähnlich wie Gifte ein Totenkopf-Symbol tragen. 😉

via

6 Zauberwürfel – 6 Minuten

Ich wusste ja nicht, dass es auch mehr als nur die klassische Version des Zauberwürfels gibt. Kevin Hays weiß nicht nur, dass es mehr Varianten gibt, sondern kann sogar 6 davon in 6 Minuten lösen…

via

Realistische Spielerfahrung – Get even

Selbst wenn man keine Computerspiele spielt, muss man dem technischen Fortschritt in Sachen Realitätsgrad würdigen können. So stellt die Entwicklerfirmer Farm 51 ein interessantes Projekt bzw. Spiel “Get Even” vor, dessen Spielmechanik natürlich revolutionär sein soll. Das habe ich schon oft gehört und selten geglaubt, allerdings spricht die Grafik eine überzeugende Sprache. 

via

XBox One Dashboard

Ich bin bekennender Spieler und nenne derzeit eine PS3 mein eigen. Ich nutze diese aber nur für Spiele und gekaufte Bluerays. Die übrigen Funktionen für Fotos und Musik, leihen von Filmen etc. erledigt mein AppleTV2 und damit bin ich ebenfalls sehr zufrieden, weil er auch gleich die passende Symbiose zum dem Smartphone meiner Wahl herstellt.

Microsoft spiegelt im Moment eine Art Dinosaurier für mich wieder. Alt, schwerfällig und gilt mehr oder weniger als ausgestorben, begeistert aber noch den einen oder anderen Fan und Menschen die sich gern mit alten Dingen beschäftigen – soviel zur Beleidigung.

Nun muss man bei aktueller Entwicklung sagen, dass sich Windows8 nicht mehr wie eine völlige Katastrophe anfühlt. So finde ich das Konzept der Kacheln durchaus nett und hätte diese auch gern als Option auf meinen iPhone.

Was mich aber wirklich erstaunt ist das Gesamtkonzept der XBox One, die nicht nur auf Sprachbefehle reagiert, sondern auch mit der Kinect merkt wer vor Ihr sitzt und sich somit direkt auf den Nutzer einstellt.

Die Frage ist also tatsächlich, was Sony und Apple noch so in der Tasche haben. Denn wenn ich nun etwas in das Wohnzimmer kaufen wollte, wüsste ich nicht was ich nehme, da meine restlichen Geräte nichts mehr mit Windows zu tun haben.

Wie haltet Ihr das so?