Robot on the Rocks

Bei dieser Geschwindigkeit, in der Boston Dynamics an der Apocalypse Zukunft arbeitet, dürften wir dann doch bald mal einsatzfähige Modelle sehen. Ich vermute jedenfalls, dass die Dinger bis Ende des Jahrzehnts irgendwo eingesetzt werden.

“Science is Rock and Roll”

Die Promis sind auf meiner Seite. Die Wissenschaft ist wichtig, sonst wären wir ja noch Höhlenmenschen.

Das ganze ist eine Art Imagekampagne um Kinder und Jugendliche für Technik zu begeistern. Ein Wettbewerb, der 20th Annual FIRST® Robotics Championship, wird ebenfalls mit von der Kampagne getragen. In drei Tagen, am 14. August, soll die Party steigen, die auf ABC übertragen wird (und vermutlich also für die meisten Deutschen unter den Tisch fällt).

Auch musikalisch soll die Post abgehen. Die Black Eye Peas, Justin Bieber, Jack Black, Bono, Miranda Cosgrove, Miley Cyrus, Josh Duhamel, Willow Smith, Britney Spears, Snoop Dogg, Justin Timberlake, Steven Tyler und viele mehr sind auf der Party.

Das ganze ist recht umfangreich. Wie man auf deren Facebook-Seite sehen kann.

Laserkanonen wie in IRONMAN oder STARTREK

Der kleine Puls-Laser für die Damentasche gefällig? Oder doch lieber den handlichen Handschmuck ala Iron-Man? Alles Quatsch? Aber bitte, nicht doch – der Laser kann immerhin schon 5 MM Styropor oder eine Rasierklinge durchschlagen. Das reicht noch nicht für die Ausrüstung der Enterprise, aber auch ein kleines Loch kann nette Verletzungen verursachen.

Darüber hinaus ist es in aller erste Linie eine Frage der Energieversorgung. Mehr Energie – stärkerer Laser. Natürlich ist es in Wahrheit nicht ganz so einfach, allerdings ist die Energie die größte Hürde.

Via Make

Es ist ein … HOVERBIKE!?

Wieder einmal ist ein Stück Zukunft zu erschnuppern. Chris Malloy baut gerade ein “Hoverbike”. Angeblich ist die theorethisch maximale Flughöhe 3000 Meter und hält dann, mit den externen Tanks, 30 Minuten durch.

Ich hoffe, wir sehen bald mehr 😉  – Seiner Aussage nach, werden weitere Videos folgen. Einen kurzen “Rauch-Test” war er aber bereit online zu stellen.

Nebenbei gesagt, errinnert mich das doch sehr an die Speederbikes aus Starwars 🙂 .

 

Verbinde Technologie mit Gehirn

Was klingt wie die Erfindung verrückter Wissenschaftler ist Realität. Wir können mit Technologie Gehirnwellen zur Steuerung von Technik benutzen. Sicherlich kann man sinnvollere Dinge erfinden als Katzenohren die auf mentale Spannung reagieren…

Endlich können Männer auch sehen wenn sie die Aufmerksamkeit von Frauen erreichen.

Etwas, was auch meine Aufmerksamkeit erregt hat, ist das steuern von Musik über Gehirnwellen. Es ist meiner Meinung nach nicht sehr effektiv aber hat Potenzial.

Via Make und Neatorama