Wie werde ich ein guter Verkäufer?

Wenn man am Wochenende auf einer Party jemandem sagt: “Ich bin Verkäufer”, bekommt man oft mitleidige Blicke. Der “Verkäufer” hat ein schlechtes Image, wohingegen der “Berater” schon lieber gesehen wird. Die “Überzeuger” assoziieren wir mit Sekten und bei Vertriebler, denken wir an einen Verkäufer auf Droge.

Für mich macht ein Verkäufer folgendes: Ein Verkäufer bietet ein Produkt oder eine Dienstleistung zum Wohle seines Kunden und auch seines Wohles an. Hier gibt es alte Faustregeln: “Ein Geschäft ist erst ein Geschäft wenn beide lachen”, oder “Ein guter Verkäufer versucht eine Win/Win-Situation zu erzielen”.

https://pixabay.com/photo-2056023/

Wer sich an diesen Grundsatz hält, kann nur gewinnen, denn jede Dienstleistung, die beiden Parteien Vorteile verschafft, wird zu Folgegeschäften und auch zu Weiterempfehlungen führen.

Wer aber glaubt, verkaufen hätte nur etwas mit dem Beruf zu tun, irrt. Jeder verkauft sich und seine Persönlichkeit jeden Tag. Sei es der Jugendliche, der am Wochenende besonders cool im Club steht, um bei den anwesenden Mädchen Eindruck zu machen, oder das nette Gespräch im Treppenhaus um sich mit dem Nachbarn gut zu stellen.

Verkauf ist Kommunikation, das austauschen von Botschaften. Deswegen ist es ein Teil dieses Blogs und hat einen eigenen Bereich verdient. Ich versuche jeden Tag ein besserer Verkäufer, Berater und Überzeuger zu meinem Vorteil, zum Vorteil meiner Organisation und natürlich auch zum Vorteil meines Kunden zu werden. Wenn Ihr hier also Denkanstöße brauchen könnt, dann findet Ihr diese hier in dieser Kategorie.

Kommentar verfassen