Zum Inhalt springen →

Kategorie: Popkultur

Magic in my Bones!

Imagine Dragons holen mich immer wieder ab. Zum Wochenende gibt es ein Medley von den American Music Awards 2022.

Somit wünsche ich ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

meija – Matter Over Mind

Die Entdeckung des Morgens ist heute „Matter Over Mind“ von meija. Das Feeling kommt sicherlich auch aus der Live-Situation. Sehr intensiver Sound, ich mag das…

Quelle

2 Kommentare

Requiem Social-Mainstream

Es gibt besondere Posen und Gesichtsausdrücke, welche entfernt an Tierarten und deren Verhaltensweisen erinnern. Das allseits beliebte „Duckface“ könnte vermutlich das bildstarke Instagram allein am Leben halten. Aber warum hat es das nicht?

Weiterlesen

Es gab auch eine Zeit so um 2008, in der Menschen völlig glücklich damit waren Facebook zu nutzen um den Blick auf Menschen zu lenken, die man bereits aus dem Auge verloren hatte. Wer damals schnell posten wollte, dass er jetzt gerade Kaffee kocht, war bei Twitter richtig. Also was ist passiert?

Es musste weitergehen – frei, nach den fantastischen Vieren:
"Nach diesem diesem Prinzip
'Nen riesen riesen Profit!
Nur nicht gecheckt,
dass einer auf der Strecke Strecke blieb blieb.
Nur einer einer von ihnen und keiner keiner kapiert's
Wie leicht wie leicht es passiert
Da ist man reich und frustriert"

Marktmacht ist sexy und ja, wer frustriert ist versucht manchmal auf was zu verändern und so konnten wir auf einmal auch bei Facebook lesen, dass wir gerade Kaffee kochen. Der Fortschritt wurde so lange weiter getrieben, bis die Dinge nicht mehr das waren, was Sie mal waren.

Facebook war mal cool, Twitter und Instagram ja auch. Aber dass war früher…

Nun, haben die Mainstream-Netzwerke ein Problem. Die Menschen wollen nicht mehr das Produkt sein, mit dem man handelt und schon garnicht wollen Sie der Willkür einer einzigen Person wie Elon Musk ausgesetzt sein. Manche gehen einfach alternativlos… aber welche Alternativen gibt es?

Die Zukunft von Mastodon, oder sagen wir dem Fediverse, ist spannend. Denn der Ansatz, dass viele Instanzen bedeuten, dass man die Wahl hat wo man sich zu Hause fühlt, hat noch einen weiteren Aspekt. Dadurch, dass es viele Instanzen, also Server gibt, aber alle mit allen sprechen können, wird sich der Nutzerwillen durchsetzen. Somit ist das Model einer Demokratie nicht unähnlich.

Schreibe einen Kommentar
Mastodon